Carl Marschütz im Jahr 1899, im Alter von 36 Jahren. Bildausschnitt aus seinem Hochzeits-Foto

Im November 1894 bezog die Nürnberger Velocipedfabrik Carl Marschütz & Co. ihre neue Fabrik an der Fürther Straße 191 in Nürnberg.

Ansicht der Nürnberger Velociped-Fabrik Hercules an der Fürther Str. 191 in Nürnberg

1897 wurde das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft (Kapital 1 Million Mark) umgewandelt und firmierte

nun als “Nürnberger Velocipedfabrik Hercules Aktiengesellschaft vorm. Carl Marschütz & Co.“

1898 präsentierte Hercules sein erstes Automobil, einen elektrisch angetriebenen viersitzigen Personenwagen, die Elektro-Chaise.

Die Electro-Chaise von Hercules aus dem Jahr 898

Am 1. März 1899 wurde das Hercules-Velodrom an der Treustraße in Nürnberg eröffnet. 

Heute steht hier das Schauspielhaus.

Das Hercules-Velodrom in Nürnberg
Das Hercules-Velodrom an der Treustraße in Nürnberg

Am 2. Dezember 1899 heiratete Carl Marschütz Adele Honig, die Tochter eines Fürther Kaufmanns.

Mehr zu Carl Marschütz in meinem im Juli 2018 erschienenen Buch:

Von der “Velocipedfabrik Carl Marschütz & Co.” zur “Nürnberger Hercules-Werke AG”

Die ersten zwanzig Jahre von 1886 bis 1905. 

Preis: € 25,- zuzüglich Versandkosten

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.