(* 17.10.1870 in Nürnberg, † 09.08.1938 ebenda)

war in seiner Jugend Radsportler und später Direktor der Deutschen Triumph-Fahrrad-Werke AG in Nürnberg.

1890 wanderte S. nach England aus und lernte dort Siegfried Bettmann kennen, der 1886 in Coventry die Triumph Cycle Co. Ltd. gegründet hatte.

1891 begann S. als Bürogehilfe in Bettmanns Firma.

In dieser Zeit war S. auch als Radsportler sehr erfolgreich und hielt mehrere englische Rekorde. Der Fränkische Kurier meldete am 26. Juli 1893: Aus Coventry (England) wird uns ein Zeitungsblatt vom 22. übersendet, wonach bei einem dortigen Bicyclerennen Hr. Karl Schwemmer von Nürnberg einen Einstundenrecord auf der Coventry-Rennbahn geschaffen hat. Er legte in einer Stunde 23 Meilen 860 Yards zurück d. i. ca. 37 ¾ Km. und schlug damit den Midland-Record um 1 Meile 285 Yards, ferner den Walsh-, Manchester- und Yorkshire-Record. Hr. Schwemmer fuhr das Fabrikat „Triumph“ (der Direktor der Triumph-Cycle Co. ist ebenfalls ein Nürnberger, Herr Siegfried Bettmann).

1896 war S. maßgeblich an der Gründung der Deutschen Triumph-Fahrrad-Werke AG in Nürnberg beteiligt, danach wurde er Verkaufschef für Kontinental-Europa, sein Dienstsitz war natürlich in Nürnberg.

1898 bekam S. Prokura, 1912 wurde er nach dem Ausscheiden von Sigmund Adelung Direktor, von 1923-1929 war er Generaldirektor der Triumph-Werke AG.

Carl Schwemmer, Generaldirektor der Triumph-Werke in Nürnberg
Carl Schwemmer, von 1923 bis 1929 Generaldirektor der Triumph-Werke in Nürnberg

Im Nürnberger Stadtteil Schniegling wurde 1952 eine Straße nach Carl Schwemmer benannt.

Mehr zu Carl Schwemmer in: Peter Ullein, Nürnberger Fahrradgeschichte(n), Die Deutsche Triumph Fahrrad-Werke AG in Nürnberg, Die ersten fünfzehn Jahre von 1896 bis 1910

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *