Samuel Franklin Cody
Samuel Franklin Cody (1867 - 1913)

Im August 1894 traten der amerikanische Westernreiter Samuel Franklin Cody und der Dauerfahrer Josef Fischer,

der 1893 die Distanzfahrt Wien-Berlin gewonnen hatte, auf der Rennbahn des Münchner Velociped-Clubs

zu einem siebenstündigen Wettkampf gegeneinander an. Am 15. und 17. August wurde jeweils zwei Stunden,

am 19. August drei Stunden lang gefahren bzw. geritten.

Fischer, der in den sieben Stunden insgesamt 258 ½ km zurücklegte, besiegte Cody klar,

der brachte es nur auf 208 km 962 m.

Rennen Cody gegen Fischer in München im Aug. 1894

Match zwischen dem Radfahrer Fischer und dem Reiter Cody.

Deutsche Illustrirte Zeitung. Nr. 49. 1894. Seite 1005. Originalzeichnung von Albert Staehle.

Aus: cycling4fans, Historische Rennberichte.

6 Wochen später gab es in Nürnberg ein ähnliches Duell: Cody trat gegen den Nürnberger Radsportler Fritz Schwemmer an.

Der Wettkampf, der auf der Velociped-Rennbahn an der Rothenburger Straße ausgetragen wurde, ging über fünf Stunden,

wobei am Samstag, den 29. September zwei Stunden gefahren bzw. geritten wunde und am Sonntag, den 30 September drei.

Dem Sieger winkten eine goldene Medaille und ein Preisgeld von 600 Mark.

Cody durfte während des Rennens insgesamt sieben Pferde nutzen, Schwemmer fuhr hinter Schrittmachern.

Nach den ersten zwei Stunden führte Schwemmer mit 63 km 979 ½ m klar vor Cody mit 60 km 982 ½ m.

Am 2. Tag lag Schwemmer nach zwei Stunden bei 66 km 6 m, Cody bei 65 km 740 m.

Kurz darauf bekam Schwemmer einen Muskelkrampf und musste aufgeben.

Um den Wettkampf nicht vorzeitig abzubrechen, sprang der Nürnberger Heimann,

einer von Schwemmers Schrittmachern, für Schwemmer ein und fuhr das Rennen außer Konkurrenz zu Ende.

Nach insgesamt fünf Stunden hatte Cody 156 km 565 m zurückgelegt und war damit klarer Sieger.

Schwemmer (der nur 4 Stunden fuhr) kam auf 130 km 371 ½ m.

Rechnet man die Strecke, die Heimann gefahren ist, dazu, wären die Radfahrer auf 163 km 473 m gekommen.

Plakat Match Cody - Schwemmer, Nbg im Sept. 1894

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *