Triumph-Logo (2)

Eine Werbeanzeige der Deutschen Triumph-Fahrrad-Werke, Nürnberg.

(Aus dem Rad-Markt, 22. Jahrgang, Nr. 860 vom 16.11.1907, S. 1)

The coming man

„The coming man“

Ein Jüngling fesch mit guter Brust und festen Waden

Wollt längst sich schon am Rennsport laben,

Er hat schon all das Zeug dazu,

Wie Trikot, Strümpfe, Racingschuh,

Massieren tut er Tag und Nacht

Die Arm und Beine … das gibt Kraft

Er träumt von Rekords und von Siegen,

Mit Leichtigkeit wird er sie kriegen.

In’s Rennen geht er voll Vertraun,

Denn heute gilt es „Alle“ haun,

Zum Starte schon die Glock‘ ertönt,

Er fühlt als „Erster“ sich gekrönt.

Präzis um Drei der Kampf beginnt,

Er spurt in Front, wenn’s nur gelingt!

Zwei Runden noch, der Sieg ist mein,

Es kann ja auch nicht anders sein!

Doch plötzlich halt, passiert ist was!

„The coming man“ liegt auf der Nas.

Die Menge schreit entsetzt: „Oh Graus,

Vom Rade sind sechs Speichen raus!“

Der „Sieger“ naht mit stolzen Blicken

Und sagt: „Mein Freund, da hilft kein Flicken,

Geh schnellen Schrittes nur nach Haus

Und ruhe Deine Glieder aus;

Denn Training schafft es nicht allein.

Das Fahrrad muss auch „Prima“ sein.

Deshalb befolge meinen Rat:

Fahr stets nur ein

„Triumph-Rennrad“.

Mehr zu den Deutschen Triumph-Fahrrad-Werken in meinen im Januar 2020 erschienenen Büchern:

Die “Deutsche Triumph-Fahrrad-Werke AG” in Nürnberg

Die ersten fünfzehn Jahre von 1896 bis 1910

Preis: € 27,- zuzüglich Versandkosten

und

Sportliche Erfolge von 1903 bis 1910

Preis: € 18,- zuzüglich Versandkosten

One Response

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.