Vogel, Christian Joachim

Der Mitinhaber eines Hopfenhandels in Nürnberg verfügte über die erforderlichen

Mittel, um sich ein Hochrad aus England leisten zu können, mit dem er 1878

als der erste Radfahrer in Nürnberg bekannt wurde

Als am 23. März 1881 der erste Radfahrer-Verein in Nürnberg gegründet wurde,

der „Nürnberger Velociped-Club“, gehörte Vogel als „Anordner“

(später wurde diese Funktion meist als Fahrwart bezeichnet) zur Vorstandschaft.

1884 war Vogel Gründungsmitglied des Deutschen Radfahrer-Bundes (D.R.B.).

Den Weg zur Gründungsversammlung in Leipzig (ca. 300 km) fuhr er mit dem Hochrad.

1885 war V. im Nürnberger Adressbuch als Inhaber des „Nürnberger Velociped-Depots

in der Schlotfegergasse 15 eingetragen. Die Firma hatte die Generalvertretung von

„Hillman, Herbert & Cooper, Premier Works” und „The Sparbrook Manufacturing Co. Ltd.”,

beide in Coventry/UK.

In dieser Zeit verkaufte Chr. J. Vogel auch Hochräder unter seinem eigenen Label.

Einige wenige dieser Hochräder von Chr. J. Vogel sind noch im Besitz von Sammlern.

Firmenschild von einem Vogel-Hochrad
Firmenschild von einem Vogel-Hochrad

Als im August 1885 die 2. Hauptversammlung des D.R.B. in Nürnberg

abgehalten wurde, startete Vogel bei mehreren Wettfahrten:

– Beim Dreiradtandem-Rennen belegte er zusammen mit dem Nürnberger Wolfgang Beißbarth den 1. Platz.

Zweite wurden Eduard Pirzer, der technische Leiter von Goldschmidt & Pirzer in Neumarkt/Opf. und 

Martin Langkammerer aus Ansbach, einer der Mitbegründer des „Allgemeinen deutschen Radfahrervereins“,

einer Vorgängerorganisation des D.R.B.

– Beim Rennen mit Kangaroos und anderen Sicherheitsmaschinen wurde Vogel Zweiter,

ebenso bei der Meisterschaft im Dreirad-Fahren.

– Beim Dreiradrennen mit Vorgabe erreichte er den 3. Rang.

Das 8 Uhr-Blatt berichtete am 12.01.1932 unter der Überschrift

„Nürnberger Radsport-Geschichte – Das Aufkommen des Radsports – Verdiente Männer und ihre Taten“:

“Vogel war auch ein eifriger Rennfahrer und gewann 1885 in München und

Nürnberg je einen ersten Preis, 1886 in Mannheim zwei erste, 1887 in Bamberg

zwei erste und 1887 in Bremen und Tölz je einen ersten usw.

Auch Vogel behauptet, daß sein vieles Radfahren auf dem Niederrad sehr viel beigetragen hat zu

seiner guten Rüstigkeit, wiederum ein Beweis, daß Radfahren zu den gesündesten Sportarten zählt.” 

Der erste Radfahrer in Nürnberg, Christian Joachim Vogel 1878
Christian Joachim Vogel ist als erster Radfahrer in Nürnberg 1878 überliefert
Christian Joachim Vogel aus Nürnberg auf dem Dreirad

Mehr Informationen zu Christian Joachim Vogel und dem Nürnberger Velociped-Depot finden Sie hier:

4 Responses

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.