(* 18.04.1871; † 09.09.1922 in Nürnberg);

war 1896 bei der Gründung der Deutschen Triumph-Fahrrad-Werke-AG dort Werkmeister.

In der Triumph-Firmenchronik von Friedrich Teichmann heißt es: Die Belegschaft bestand aus dem Direktor Sigmund Adelung, dem Betriebsleiter Georg Hirth, dem Werkmeister Arno Dietrich und den drei Schlossern Adam Röhrl, Heinrich Hauf und Christian Zitzmann.

Nach dem Nürnberger Adressbuch von 1916 wohnten D. und Georg Hirt im gleichen Haus u. z. in der Fürther Straße 88, Hirt im 1. und D. im 2. Stock.

Im Januar 1917 trat D. in eine Werkzeug- und Munitionsteilefabrik in der Fürther Straße 46 in Nürnberg ein. Der Betriebsleiter Georg Hirt (* 07.10.1894) folgte ihm als Teilhaber im März 1917. Das dürfte der Beginn der Firma Ardie, einer bekannten Nürnberger Motorrad-Fabrik gewesen sein.

Arno Dietrich (1919)
Arno Dietrich, Gründer der Ardie-Werke in Nürnberg, Foto von 1919

Am 9. September 1922 verstarb D. nach einem Unfall bei einer Testfahrt in Nürnberg. Der F.K. brachte dazu am 11.09.1922 diese Notiz:

Gestern nachmittag fuhr ein Geschäftsführer in der Rothenburgerstraße mit seinem Motorrad an einen Alleebaum und zog sich derartige innere Verletzungen zu, daß er im städt. Krankenhaus wenige Stunden nachher verstarb. [1]

Einen Tag später berichtete der F.K.:

Der Geschäftsführer und Mitbegründer des Ardie-Motorenwerks m. b. H. ist an den Folgen eines Unglücksfalls gestorben. Bei der Ausprobierung eines neuen von ihm geschaffenen Typs wurde er, wie schon gemeldet, ein Opfer seines Berufs und konnte nur noch feststellen, daß das neue Motorrad hervorragend arbeitete. Hr. Dietrich kam 1892 nach Nürnberg, war Meister bei den Premier-Fahrradwerken und später Obermeister bei den Triumph-Werken. Aus den kleinsten Anfängen hat er es durch unermüdlichen Eifer und rastloses Streben bis zum Leiter der 1914 gegründeten Ardie-Motorenwerke gebracht. Er ist Inhaber verschiedener von ihm erfundener Patente und vor allem der Schöpfer des Ardie-Motorrads. Mit ihm ist ein Mann aus dem Leben geschieden, der als Fachmann des Motorrads bekannt und geschätzt wurde.

Aus einer der Todes-Anzeigen, die in der Folge im F.K. erschienen, geht hervor, dass D. mit einer Schwester von Georg Hirt verheiratet war.


[1] Mehr zu Arno Dietrich in: Peter Ullein, Nürnberger Fahrradgeschichte(n), Die Deutsche Triumph Fahrrad-Werke AG in Nürnberg – Die ersten fünfzehn Jahre von 1896 bis 1910

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *